Blutbad bei Pool-Party: War der Bierdosen-Killer Rassist?


Blutbad
Print Friendly, PDF & Email

Der weiße Amokläufer Peter Selis, 49, hatte das Feuer auf Afroamerikaner bei einer Pool-Party in San Diego eröffnet und ein Blutbad angerichtet.

In einer Hand hielt er eine Bierdose, in der anderen eine Pistole. Eine Teilnehmerin der Party, die zum 50. Geburtstag eines Anrainers des Luxus-Apartmentkomplexes abgehalten wurde, erlag ihren Schussverletzungen. Sieben Opfer wurden teils schwer verletzt.

Dutzende Schüsse halten durch die Nacht, Menschen rannten um ihr Leben, suchten Deckung. Ein Polizeihelikopter erreichte den Tatort zuerst, auszumachen war, wie Selis gerade nachlud.

Cops erschossen dann den Schützen.

Der Mörder, ein Mechaniker bei einem Ford-Autohändler, lebte in dem Apartment-Komplex. Das Motiv könnte Rassenhass gewesen sein.

Previous Amerikas Horror-Airlines: Delta-Pilot schlägt Passagierin
Next 5/1: Neonazis heben Hand zum Hitler-Gruß