Terror-Gefahr: „State Department“ verhängt Reisewarnung für ganz Europa


Terror
Print Friendly, PDF & Email

Die Angst vor dem Terror wächst wieder: Jetzt gab das US-Außenamt in Washington eine Reisewarnung an amerikanische Touristen und Geschäftsreisende aus – für ganz Europa. Amerikaner sollten sich der konstanten Terrorbedrohung im ganzen Kontinent bewusst sein, hieß es in dem Bulletin. Angeführt wurden jüngste Attacken am Champs-Elysées in Paris, der U-Bahn in St. Petersburg, die LKW-Attacke in Stockholm und der Angriff mit einem Geländewagen auf Passanten in London.

In  der Warnung heißt es weiter, dass die Terrororganisationen ISIS und Al-Qaeda die „Fähigkeiten zur Planung und Exekution von Terrorattacken in Europa“ hätten. Der Reisealarm gilt bis zum 1. September.

US-Präsident Donald Trump folgt hier der Politik seines Vorgängers Obama: Auch die letzte Administration hatte für die Winter-Reisesaison eine Terrorwarnung verhängt – die war im Februar ausgelaufen. Als potenzielle Angriffsziele für Terroristen werden jetzt Einkaufszentren, Regierungsgebäude, Hotels, Restaurants, Kirchen, Flughöfen und Sehenswürdigkeiten genannt.

Previous Das wäre Donald Trump wirklich so "eine Ehre", Nordkoreas Kim zu treffen
Next 5/2: Tajiri!