Print Friendly, PDF & Email

Der Präsident hatte sich im Januar sieben Tage nach seiner Vereidigung mit dem FBI-Chef zu einem Abendessen getroffen: Trump hatte davor in einem NBC-Interview gesagt, Comey hätte um das Treffen gebeten und Trump vermittelt, dass er FBI-Chef bleiben wollte.

Jetzt jedoch enthüllt die “New York Times” brisante Details der nun bereits berühmten Mahlzeit der beiden Machtmenschen.

Trump hätte von Comey Loyalität verlangt, doch der Führer der unabhängigen Bundespolizei – die noch dazu im Skandal Kremlgate gegen Trumps Wahlkampf-Team ermittelt – konnte ihm die nicht zusichern. Stattdessen versprach er Ehrlichkeit.

War das der Anfang vom Ende seiner Karriere?