Print Friendly, PDF & Email

Der glücklose Presse-Sprecher Sean Spicer (45) steht täglich im Kreuzfeuer der US-Medien während der eskalierenden Skandal-Serie, er muss Fehltritte, Ungeheuerlichkeiten und Twitter-Tiraden des Präsidenten erklären – wird dazu täglich von Trump im Regen stehen gelassen und jeden Samstag in der Satire-Sendung SNL zum Gespött der Nation.

Jetzt angelt dennoch eine Fox-News-Moderatorin nach diesem Arbeitsplatz: Kimberly Guilfoyle (48) hat sich offen ins Rennen um die Spicer-Nachfolge gebracht – während der Job des Sprechers ärger wackelt denn je.

“Es wäre eine Ehre, meinem Land dienen zu können”, sagte sie in einem Interview.

Aus dem Weißen Haus hört man, dass Trump von der telegenen TV-Journalistin angetan sein soll.

Guilfoyle gilt als knallhart, sie fungierte zwischen 2000 und 2004 als Vize-Staatsanwältin in San Francisco. Kurios: Sie war verheiratet mit dem damaligen Bürgermeister Gavin Newsom, einem Demokraten, der sich jetzt um das Amt des Kalifornien-Gouverneurs bemüht.