Print Friendly, PDF & Email

Der heillos überforderte Stabschefs des chaotischen Weißen Hauses,  Reince Priebus, wurde von der ersten Auslandsreise des Präsidenten abgezogen.

Er fliegt von Riad zurück nach Washington, so Fox News.

Die frühe Heimreise heizte Spekulationen auf, ob sein Job wackelt. Das Weiße Haus versuchte, die Gerüchte zu entkräften: Angeblich wäre die frühe Rückreise von Anfang an geplant gewesen, so Sprecherin Natalie Strom.

Klar ist: Der Chef des Beraterstabes wird ohnehin eher in Washington gebraucht, um im Hexenkessel der Dauerskandale die an allen Fronten ausbrechenden Feuer zu bekämpfen.

Über eine Ablöse des ehemaligen Republikaner-Parteivorsitzenden gibt es seit Wochen Spekulationen.