Print Friendly, PDF & Email

Jetzt steht die Trump-Präsidentschaft mehr am Abgrund denn je: Sonderermittler Bob Mueller soll direkt gegen Donald Trump ermitteln – wegen Justizbehinderung. Das berichtet die Washington Post.

Zunächst hätte der Ex-FBI-Chef mögliche Verbindungen von ehemaligen Mitarbeitern des Trump-Wahlkampfteams mit russischen Operateuren untersuchen sollen – jetzt jedoch wären die Ermittlungen massiv ausgeweitet worden, so Insider.

Dabei würden auch die Handlungen des Präsidenten wegen Verdachtsmomenten der Justizbehinderung durchleuchtet werden, so das Blatt. Trump hatte den ehemaligen FBI-Chef James Comey zuerst um Loyalität ersucht, dann bedrängt, die Flynn-Ermittlungen einzustellen – und zuletzt gefeuert, wegen der „Russensache“, wie er selbst zugab.

Der Schritt wird als dramatischer Wendepunkt in der nunmehr einjährigen FBI-Untersuchung bewertet, die ursprünglich wegen mutmaßlicher Russen-Connections im Sommer das Vorjahres begann. Jetzt stehen immer mehr mögliche Akte der Justizbehinderung durch Trump selbst im Fokus der Ermittler. Mueller hat auch begonnen, Trumps Finanzen zu überprüfen.

Der “Special Counsel” wird für Trump immer gefährlicher.