Cosby-Sexprozess fast geplatzt: Jury ist sich nicht einig über Urteil


Cosby
Print Friendly, PDF & Email

Beim Sex-Prozess gegen TV-Star Bill Cosby (79) in Pennsylvania platzte jetzt die Bombe: Die Jury konnte sich nach 30 Stunden Tauziehen nicht über die Schuldfrage einigen. Und das bei allen drei Anklagepunkten.

Richter Steven O’Neill informierte die 150 Reporter der Weltpresse kurz nach 11 Uhr Ortszeit.

Cosby wurde angeklagt wegen mutmaßlicher Sex-Verbrechen gegenüber der Kanadierin Andrea Constand (44).

Für Cosby ist es fast ein Wunder. Gerechnet wurde wegen einer Fülle von Beweisen mit einem raschen „Guilty“.

Der Prozess ist aber noch nicht endgültig geplatzt. Der Richter beauftragte die Jury, einen letzten Anlauf zu nehmen.

Previous Mueller ermittelt: Trump laut seinem Stab selbst schuld an der Misere
Next Skandalsturm: Pence heuert Anwalt, Mueller ermittlet gegen Kushner