Mit diesem irren Tweet hat sich selbst Donald Trump übertroffen


Trump
Print Friendly, PDF & Email

Fast im Stundentakt platzen neue Entwicklungen bei den eskalierenden Trump-Skandalen. Donald Trump gab selbst erstmals zu, dass Sonderermittler Bob Mueller gegen ihn Untersuchungen durchführt.

Der Präsident hatte mit neuen Tweets sein eigenes Justizministerium attackiert, vor allem Vizejustizminister Rod Rosenstein. Der Grund für den Wutausbruch: Der hatte Sonderermittler Bob Mueller bestellt, um mögliche Russen-Connections und Vorwürfe der Justizbehinderung zu durchleuchten.

“Es werden Untersuchungen gegen mich durchgeführt wegen des Feuerns des FBI-Direktors von jenem Mann, der mir auftrug, ihn zu feuern”.

Trump liefert damit den wohl verrücktesten Tweet jemals:

  • Er gestand selbst offen ein, was bisher nur Gegenstand von Medienberichten war: Dass Mueller gegen ihn ermittelt.
  • Er behauptet, er wäre beim Rauswurf von Comey Rosensteins Empfehlungen gefolgt, obwohl er in einem NBC-Interview selbst klarstellte, der Rauswurf war alleine seine Idee.
  • Und überhaupt: Seit wann lässt sich der mächtigste Mann der Welt etwas auftragen?

Für Schlagzeilen sorgt unterdessen auch Rosenstein selbst: Der Vizejustizminister soll sich gegenüber Bekannten geäußert haben, dass auch er sich von den Untersuchungen in der Russen-Causa und möglicher Justizbehinderung entschuldigen werden müsse.

Es könnte konkret um jenes Memo gehen, das er vor dem Absetzen von Comey auf Wunsch des Weißen Hauses über die angeblichen Verfehlungen des damaligen FBI-Chefs bei den Hillary-Ermittlungen verfasst hatte. Das Feuern von Comey steht jetzt offenbar selbst im Fokus des Büros des Sonderermittlers. Und nachdem Rosenberg dabei eine Rolle spielte, könnet er befangen sein. Bereist Justizminister Jeff Sessions musste sich wegen Treffen mit Russenbotschafter Kisljak zurückziehen.

Previous Kremlgate: Jetzt ermittelt Sonderermittler Mueller auch gegen Kushner
Next Geschworene "deadloked": Cosby-Prozess geplatzt