Die Untersuchungen von Sonderermittler Bob Mueller gegen Donald Trump werden zum Verwirrspiel. Zuerst hatte die “Washington Post” berichtet, der Präsident sei nun direkt im Visier strafrechtlicher Ermittlungen des “Special Counsel”. Der Grund: Justizbehinderung!

Dann bestätigte der Republikaner in einem Tweet die Ermittlungen selbst: “Es werden Untersuchungen gegen mich durchgeführt wegen des Feuerns des FBI-Direktors von jenem Mann, der mir auftrug, ihn zu feuern”.

Jetzt aber dementiert Trumps neuer Anwalt – und widerspricht dem Oberkommandierenden. “Lassen sie mich eines klarstellen”, sagte der Advokat Jay Sekulow auf NBC: “Gegen den Präsidenten wird nicht ermittelt wegen Justizbehinderung”.

Er verdrehte die Taschen beim folgenden Argument so atemberaubend, das einem Schwindelgefühle befallen. Trump habe sich in dem Tweet nicht auf tatsächliche Ermittlungen bezogen, sondern auf die Presseberichte darüber… Trump Teams gerät offenbar an die Grenzen der Kreativität beim Zurechtbiegen der Argumente nach den ungefilterten Ergüssen aus dem Oval Office.