Print Friendly, PDF & Email

Eine der schlimmsten „Feuer-Saisonen“ jemals verwüstet den US-Westen: 68 Waldbrände lodern in sechs Bundesstaaten.

In Kalifornien alleine kämpfen 6000 Feuerwehrleute gegen 14 Feuer, tausende Menschen sind auf der Flucht. Dutzende Gebäude brannten nieder.  4000 Menschen wurden bisher alleine wegen dem „Wall Fire“ bei Oroville evakuiert: Der Brand verwüstete eine Fläche von 22,6 Quadratkilometern.

Kalifornien-Gouverneur Jerry Brown rief den Notstand aus.

Meteorologen warnten neuerlich vor extrem Wetterbedingungen, die Feuer begünstigen: Wegen extremer Hitze und starken Winden wurden sogenannte „Red Flag“-Warnungen ausgerufen.