Angesichts des Mega-Skandals um das Treffen zwischen Don Jr. und einer russischen Anwältin blühen wieder die rechten Verschwörungstheorien: Und schuld an allem ist wieder mal Obama…

Das konservative Portal “The Hill” berichtet, dass Natalia Veselnitskaya vor dem Treffen mit Don Jr. im New Yorker Trump-Tower unter “mysteriösen Umständen” im Eilverfahren durch Obamas Justizministerium ein Einreisevisa erhalten hätte.

Damit soll in den Raum gestellt werden: Team Trump könnte seitens der Demokraten eine Falle gestellt worden sein…

Laut dem Report wäre es um die Verteidigung ihres Klienten, den russischen Geschäftsmann Denis Katsyv, bei einem Strafverfahrens in New York gegangen. Deshalb hätte Justizministerin Loretta Lynch eine Ausnahmegenehmigung erteilt und  Veselnitskayas die Einreise erlaubt.

Apropos: Gegen Katsyv wurde vom New Yorker Staatsanwalt Preet Bhrarara wegen des Verdachts der Geldwäsche in der Höhe von 250 Millionen Dollar ermittelt.

Wurde Bhrarara deshalb gefeuert vom Präsidenten? Die Demokraten verlangen Aufklärung.