Scaramucci out! In Trumps White House fliegen die Fetzen


Scaramucci
Print Friendly, PDF & Email

Im Weißen Haus sollten bald Drehtüren installiert werden, das Kommen und Gehen erreicht tragikomische Ausmaße: Nur zehn Tage nach dem Antreten des neuen Kommunikationschefs Anthony Scaramucci wurde verlautet, dass der Hedgefonds-Millionär mit dem losen Mundwerk seinen Posten wieder verlassen wird.

Er soll abgesägt worden sein vom neuen Stabschef unter Donald Trump, Ex-General John Kelly. Das Chaos im West Wing ist damit perfekt.

Zunächst war Scaramucci von Trump geheuert worden, um für Ordnung zu sorgen. Der aus Long Island stammende Finanzier drängte daraufhin Pressesprecher Sean Spicer und Stabschef Reince Priebus hinaus. Gegen Priebus hatte er am Tag davor in einem Interview in einer ordinären Tirade gewütet.

Verrückt: Die Installation von Scaramucci als Aufräumer war von Trumps Tochter Ivanka und Schwiegersohn Jared Kushner empfohlen worden. Doch beide waren binnen Tagen so angewidert über Scaramuccis Rambo-Stil, dass sie Trump das Wochenende über plötzlich die Absetzung empfohlen hatten. Dieser Ansicht schloss sich auch Kelly an.

Scaramucci selbst offenbar hatte keine Ahnung von dem Putsch gegen ihn: Er twitterte noch eifrig, dass es rund um das Oval Office “keinerlei Chaos” gäbe. Jetzt titelte der “Drudge Report” in Anspielung an den Spitznamen des Gefeuerten, “The Mooch”: “MOOCH IN, MOOCH OUT!”

Trump stürzt angesichts der Turbulenzen in den Umfragen immer weiter ab: Jetzt fiel er sogar in der sonst “freundlichen” Erhebung von Rasmussen erstmals unter 40 Prozent.

Previous Trump im Umfragetief, jetzt folgt Kriegsgetöse gegen Nordkorea
Next Umfragen-Klatsche: Chaos-Präsident Trump immer unpopulärer