Print Friendly, PDF & Email

Aufstand gegen Donald Trump.

Demokraten im Kongress planen das Einbringen einer Vorlage, mit der Trump mittels einer “Zensur” wegen der Skandal-Aussagen zu Charlottesville abgemahnt werden soll. Nachdem die Republikaner das Repräsentantenhaus kontrollieren, bleiben die Chancen einer solchen Abstrafung aber eher gering.

Trumps Partei unterdessen lässt den Präsidenten komplett im Regen stehen: Der Sender “Fox News” fand keinen einzigen Republikaner-Politiker, der Trump verteidigen wollte.

Der Wüterich ist isolierter denn je.

Es gibt bereits Gerüchte über eine geplante “Intervention”: Dabei könnte eine Kongress-Delegation Trump ins Gewissen reden.