Print Friendly, PDF & Email

Keine Spur von Versuchen, die „Unvereinigten Staaten von Amerika“ zusammenführen zu wollen: Donald Trump provoziert eher weiter…

Bei einem für Dienstagabend angesetzten, wahlkampfähnlichen Auftritt vor seiner “Bewegung” wird in Phoenix (Arizona) mit tausenden Gegendemonstranten und neuen Krawallen gerechnet.

Auf zwei Facebook-Gruppen alleine kündigten 5600 Trump-Gegner ihre Teilnahme an. Bürgermeister Greg Stanton hatte – erfolglos – nach Charlottesville an Trump appelliert, den Event abzusagen.

Trump könnte sogar bei dem Auftritt eine Begnadigung des rassistischen Sheriffs Joe Arpaio ankündigen und die Spannungen verschärfen.