Hurrikan Nate hält auf New Orleans zu: Tausende flüchten


Nate
Print Friendly, PDF & Email

Tausende Menschen sind an der Golfküste auf der Flucht vor dem vierten Hurrikan, der diese Horror-Sturmsaison die USA heimsucht: Wirbelsturm Nate rast auf die Großstadt New Orleans zu.

Der Landgang wird in der Nacht auf Sonntag östlich der Louisiana-Metropole im US-Staat Mississippi erwartet. Nate hatte sich zuletzt in einen Hurrikan der Kategorie 1 intensiviert.

Laut Messungen des “National Hurricane Centers” (NHC) wütet der Sturm mit Winden von 136 km/h. Durch eine Sturmflut von 2,4 Metern werden im Küstenbereich schwere Überschwemmungen erwartet.

In New Orleans, das 2005 von Supersturm “Katrina” devastiert worden war (1600 Tote), ordnete Bürgermeister Mitch Landrieu Evakuierungen von für Hochwasser anfällige Bezirke an. Es wurde auch eine Ausgangssperre ab 19 Uhr verhängt. Vier US-Saaten hatten bereits am Freitag den Notstand ausgerufen.

Meteorologen befürchten, dass sich der Sturm vor dem Aufprall an der Küste noch weiter intensivieren könnte – möglicherweise in einen Hurrikan der Kategorie 2.

Nate hatte bereits eine Schneise der Verwüstung durch Zentralamerika geschlagen, es gab 22 Tote.

Einziges Glück bei dem neuen Wirbelsturm-Drama: Der Hurrikan bewegt sich schnell, die Niederschlagsmengen könnten deshalb geringer ausfallen wegen eines rascheren Durchzuges. Bereits Montagabend soll Nate als tropische Depression über New York hinwegziehen.

Previous Wem gehört das Ladegerät in der Suite des Vegas-Killers?
Next ,Blaues Auge' für die USA nach Aufprall von Hurrikan Nate