Trump-Gegnerin wegen F-Wort-Sticker in Texas verhaftet


Trump
Print Friendly, PDF & Email

Den US-Präsidenten und seine Anhänger offen zu verabscheuen, kann einen in Amerika jetzt sogar ins Gefängnis bringen: In Texas wurde eine Frau festgenommen, nachdem sie mit einem besonders drastischen Aufkleber auf ihrem Pickup ihre Meinung über den amtierenden Präsidenten ausdrückte.

“F… TRUMP”, stand da in großen Lettern. Darunter: “ AND F… YOU FOR VOTING FOR HIM!”

Karen Fonseca (46) wurde laut dem Sheriff’s Office des Bezirks Fort Bend verhaftet, angeblich wegen eines ausstehenden Haftbefehls wegen Betrugsverdacht aus dem Sommer.

Eigenartig scheint nur, dass Sheriff Troy Nehls, der für die Republikaner für den Kongress kandidieren möchte, davor wegen des Trump-Stickers die Festnahme der Frau verlangte.

Der Hardliner hatte sogar ein Foto mit dem Pickups auf der Facebook-Seite des Sheriffs-Büros gepostet und mit einer Anzeige wegen “Störung der öffentlichen Ordnung” gedroht.

Die Fahrerin hatte sich prompt auf ihr Recht auf freie Meinungsäußerung berufen. Der Verhaftung der Trump-Gegnerin folgte ein Sturm der Entrüstung: Sie blieb vorerst in Haft, nachdem die Kaution auf 1500 Dollar festgelegt worden war.

Das Drama erinnert an den Fall der Ex-Angestellten Juli Briskman, die in Virginia auf ihrem Fahrrad dem vorbeifahrenden Trump-Konvoi den Mittelfinger entgegenstreckte. Sie wurde von ihrem Job gefeuert.

Previous Kremlgate: Was hat Jared Kushner zu verheimlichen?
Next Top-General würde illegalen Atom-Befehl von Trump verweigern