Extremwetter: Höllenfeuer bei L.A., Schneechaos in Houston 


Schneechaos
Print Friendly, PDF & Email

Das Wetter spielt in den USA verrückt: Brände in Kalifornien. Schneechaos im Süden.

Rund um L.A. wüten wegen Hitze und Trockenheit Höllenfeuer, während von Texas bis Massachusetts ein Schneesturm für Chaos sorgte.

In Südkalifornien ließen die heißen Santa-Ana-Winde zuletzt nach, tausende Feuerwehrleute rücken gegen die Flammeninfernos vor. Doch 200.000 Menschen bleiben evakuiert.

Das volle Ausmaß der Zerstörung durch den Feuersturm wird nun sichtbar: Das gigantische „Thomas Fire“ hatte in Ventura 500 Häuser vernichtet, beim „Lila Fire“ nahe San Diego brannten 100 Gebäude ab.

Let it snow….

Unterdessen sorgte ein Schneesturm auf einer 3200 Kilometer langen Bahn von Texas bis Neuengland für ein Verkehrschaos, 70 Millionen Menschen waren betroffen. Sogar in Houston (Texas) waren Palmen verschneit, in Atlanta gab es Mega-Staus auf den Freeways.

250.000 Menschen saßen im US-Süden wegen Stromausfällen im Dunkeln.

 

Previous Mr. 32 Percent: Donald Trump stürzt in neues Umfragetief
Next Warum ich an einen Bitcoin-Preis von 100.000 Dollar glaube