2/1: Neues Horrorhaus…


Print Friendly, PDF & Email
# Neues Horror-Haus in Maryland: Zwei Frauen quälten drei Kinder! Die Kinder im Alter von 8, 9 und 10 Jahren wurden laut der Polizei immer wieder geschlagen – mit Stöcken und Kabeln. Sie erhielten nur Wasser und Brot, mussten auch Hundekot essen. Die Opfer wurden in Kästen und den Keller eingesperrt. Zwei Frauen sind in Gewahrsam. (delmar)
 
# DAS ist der Raketen-Trottel von Hawaii! Der nicht namentlich genannte Mitarbeiter der Emergency Management Agency hatte schon früher einen Tsunami-Alarm verbockt, wurde jetzt bekannt. Am 13. Januar glaubte er dann während einer Übung, dass es sich um einen Ernstfall handelte – und drückte den Alarmknopf über angeblich anfliegende Raketen. Er saß wie schockgefroren da, als er realisierte, was er angerichtet hatte. (mail
 
# Rückschlag: US-Raketenabwehrsystem, das potenzielle Angriffe aus Nordkorea neutralisieren soll, schlug bei einen Test in Hawaii fehl (nypost)  
# Tourist stirbt nach dem Bau eines Sandtunnels! Der Urlauber Lee Goggin, 35, als Texas war in Florida in einem selbst gegrabenen Sandtunnel verschüttet worden. Er fiel im Spital in ein Koma und verstarb. Seine Frau und drei Kinder hatten bei dem tragischen Unfall verzweifelt versucht, ihn freizuschaufeln. Doch hatte er bereits einen Herzanfall erlitten. (nypost
# Seismologen schlagen neuerlich Alarm: Starkbeben sind in Kalifornien entlang der San-Andreas-Falte überfällig – sie könnten Millionen Menschen töten (mail)
# Michelle Obama in erstem TV-Interview nach dem Auszug aus dem Weißen Haus: Ex-First-Lady enthüllt in der Ellen-DeGeneres-Talkshow, was in Melanias Tiffany-Schachtel wirklich drinnen war. (mail)    
# Trump und die Republikaner werfen das Geld mit vollen Händen raus: US-Budgetdefizit nähert sich der Billionen-Grenze (nyt)
# Klatsche für Zuckerberg: Facebook büßt erstmals in den USA und Kanada Nutzer ein (recode)

Previous Trumps Porno-Star sagt Auftritt ab: Wird sie zurückgepfiffen?
Next Das Ende des Krypto-Hypes? Bitcoin & Co. schwer unter Druck