Drama im West Wing: Hope für Hicks? Oder doch der Kuss des Todes…


Hicks
Print Friendly, PDF & Email

TV-Serienschreiber könnten sich das Drama im West Wing kaum besser ausdenken.

Nach dem Abgang des mutmaßlichen Frauen-Prüglers Rob Porter, einer Schlüsselfigur im Stab von Donald Trump, geriet vor allem Kommunikationsdirektorin Hope Hicks ins Visier wilder Spekulationen: Die attraktive Ex-Entertainment-Publizistin, die während des Wahlkampfes im Kampagnenflieger Trumps Anzugshosen bügelte, hatte eine Liebesaffäre mit Porter.

Sie soll mitgeholfen haben bei einem ersten Statement nach dem Losbrechen der Affäre, in dem Porter – dem gleich zwei Ex-Ehefrauen häusliche Gewalkt vorwerfen – zunächst als “Mann mit großer Integrität” gepriesen worden war.

Prompt verbreiteten sich Spekulationen wie ein Lauffeuer, wonach ihr der Präsident vorwerfe, ihr wäre im Bann Amors die Urteilskraft abhandengekommen –  und Hicks stünde nun ebenfalls auf der Abschussliste, wie CNN berichteten.

Trump lobte vorerst Hope Hicks

Doch dann wurde sie von Trump in einer Stellungnahme doch noch gelobt: “Hope ist absolut fantastisch”, ließ Trump aussenden: “Sie war eine der ersten in meiner Kampagne, Hope ist smart, sehr talentiert und respektiert von allen”.

“Hope for Hicks?”, titelte der “Drudge Report” prompt. Oder ist es doch eher der Kuss des Todes.

Die 29-Jährige wirkte jedenfalls hochnervös an einem dramatischen Freitag im Weißen Haus: Gekleidet fast wie bei einem Begräbnis in einer schwarzen Designer-Jacke und 800 Dollar teuren, kniehohen Stuart-Weitzman-Stiefeln tuschelte sie am Rand eines Trump-Meetings mit Beraterin Kellyanne Conway. Dann schien sie sich fast an Stabschef John Kelly anzuhalten, der ebenfalls wegen des Porter-Skandals schwer angeschlagen ist.

Zweiter Mitarbeiter muss gehen

Bekannt wurde unterdessen auch, dass nun ein zweiter Trump-Mitarbeiter wegen Vorwürfen häuslicher Gewalt abdanken musste: David Sorensen (32) räumte seinen Posten, nachdem seine Ex-Frau Jessica Corbett (32) der Washington Post erzählte, er hätte sie mit dem Auto überfahren, eine Zigarette auf ihrer Hand ausgedämpft und gegen eine Wand geschleudert.

Sorensen bestreitet die Vorwürfe, doch ist seinen Job los.

Previous Report: Trumps Stabschef John Kelly bietet Rücktritt an wegen "Prügel-Gate"
Next Kollisionskurs von Trump mit #MeToo-Bewegung führt zu Panik bei den Republikanern