“Die Wahrheit existiert…” Diese Frau fordert Trump heraus


Trump
Print Friendly, PDF & Email

Die Nachbeben des Skandals nach dem Abgang des mutmaßlichen Frauenprüglers Rob Porter aus dem Weißen Haus erschüttern weiterhin Washington.

Der Top-Berater musste abdanken, nachdem ihn gleich zwei Ex-Ehefrauen der häuslichen Gewalt bezichtigten.

Donald Trump aber schien sich auf die Seite des gefeuerten Ex-Mitarbeiters zu stellen, als er zuerst daran erinnerte, dass Porter die Vorwürfe bestreite – und dann auf Twitter jammerte, dass bloße Anschuldigungen (gemeint, jene von Frauen) “Karrieren zerstören würden”.

Über Trump-Kommentare „erschüttert“

Jetzt fährt jedoch eine von Porters ehemaligen Opfern dem Macho-Präsidenten in die Parade: Jennie Willoughby, Porters zweite Frau, sagte, sie wäre “erschüttert gewesen” über Trumps abfällige Kommentare.

Es klinge so, als würde er sie und Porters erste Frau für Lügnerinnen halten.

“Die Wahrheit existiert, egal ob sie der Präsident akzeptiert oder nicht”, schrieb Willoughby in einem Kommentar in “Time”.

Previous Kollisionskurs von Trump mit #MeToo-Bewegung führt zu Panik bei den Republikanern
Next 2/12: “Follow the Money”