Knalleffekt um Pornostar Stormy Daniels: Wer ist David Dennison?


Trump
Print Friendly, PDF & Email

Neuer Höhepunkt in der für Donald Trump hochnotpeinlichen Affären-Odyssee um Pornostar Stormy Daniels.

Die 38-Jährige hatte im Wahlkampf-Finale eine Zahlung von 130.000 Dollar erhalten – dafür sollte sie über die Beziehung vor mehr als zehn Jahren kein Wort verlieren.

Jetzt jedoch brachte der Sex-Filmstar, deren Geburtsname Stephanie Clifford ist, in L.A. eine Zivilklage gegen den Oberkommandierenden ein. Das Stillschweigeabkommen sei ungültig, da es Trump nie unterschrieben hatte, argumentieren ihre Anwälte.

Peinlich auch: Der Klageschrift angeheftet ist auch das damalige Dokument, das ihr Schweigen garantieren hätte sollen. Kurios dabei: Als Tarnnamen werden in dem Vertrag David Dennison (für Trump) und Peggy Peterson (für Daniels) verwendet.

In der Klage ist weiters angeführt, dass Trump mit der Blondine eine fast einjährige, romantische Beziehung unterhalten hätte, die im Sommer 2006 begonnen haben soll. Es wäre zu Treffen in Lake Tahoe und Beverly Hills gekommen.

Angeführt ist auch, dass Daniels zuletzt am 27. Februar, also letzte Woche, von Trumps Anwalt Michael Cohen aufgefordert worden wäre, nichts zu sagen. Der Advokat wolle die Frau einschüchtern und dazu bringen, die “Klappe zu halten”, so ihre juristischen Vertreter.

Previous Chaos-Tage im West Wing und kein Ende: Gary Cohn wirft das Handtuch
Next Börsen nervös wegen Chaos-White-House: Kommt es zum "Cohn-Crash"?