3/9: Es kriselt bei Social Media


Facebook
Print Friendly, PDF & Email
# Entertainment-Deal für Ex-Präsidenten: Barack Obama soll mit Netflix verhandeln über die Produktion von Sendungen zu Themen, die seine Präsidentschaft dominierten, so die NYT. 
# Der Skandal-Sturm um Porno-Darstellerin Stormy Daniels treibt Donald Trump immer mehr in die Ecke! NBC berichtet, dass Trumps Mann fürs Grobe, Privat-Anwalt Michael Cohen, der Blondine weiterhin droht – zuletzt am 27. Februar, als er sie mit einer neuerlichen, einstweilen Gerichtsverfügung zum Schweigen bringen wollte. 
# Mysteriöse Frau in Knebelvertrag ist ebenfalls eine Pornos-Darstellerin: Es handelt sich um Jessica Drake, die Trump der sexuellen Übergriffe bezichtigt (dailynews)
# Der richtete Mr. Dennison hat keine Ruhe mehr: In Daniels Schweigevertrag hatte Trump den Tarnnamen David Dennison. In New Jersey lebt ein 58-Jähriger mit diesem Namen – gegenüber People klagte er, dass bei ihm seit Tagen die Telefone heißlaufen (nypost
# Es kriselt bei Social Media: Facebook, Twitter und Snapchat waren die Stars der Digital-Branche – doch jetzt scheint bei den Nutzern die Euphorie zu verfliegen. Bei Facebook verbringen Nutzer um 24 Prozent weniger Zeit auf der Plattform. (fastcompany) Snapchat kündigte Kündigungen an, mehr als 100 Programmierer sollen ihren Job verlieren. (nypost) Ein Kolumnist des “Business Insider” schrieb in einem vielbeachteten Artikel, dass er seine Facebook- und Twitter-Konten aufgab. “Vergesst doch, eure Social-Media-Präsenz zu kuratieren, es ist reine Zeitverschwendung”, lästerte er. Und: In der “modernen Internet-Kultur” hätte Social Media keinen Platz mehr. 
# Horror-Fotos beim Killer-Nanny-Prozess! Yoselyn Ortega, 55, hatte 2012 zwei Kleinkinder, um die sie sich kümmern hätte sollen, mit 35 Messerstichen getötet. Die furchtbaren Bilder vom New Yorker Tatort waren diese Woche im Gerichtssaal den Geschworenen gezeigt worden, jetzt gab die Staatsanwaltschaft die Fotos frei. Zu sehen sind blutverschmierte Fußböden, die Tatmesser und Polizeizeichnungen, wo die Kinderleichen genau lagen. (mail
# Geheimstützpunkt von Scientology: HIER sind die Schutzbunker für Tom Cruise & Co. untergebracht! Die Sekte hatte das ehemalige Zuhause von Larry Hagman um fünf Millionen Dollar gekauft und in ein luxuriöses Reha-Zentrum verwandelt. Dort wurden auch unterirdische Bunker für den Fall des Weltuntergangs für Scientology-Stars wie Tom Cruise und John Travolta untergebracht. (mail)
# DAS sind die Notrufe von der Florida-Todesschule: “Wir werden erschossen!” Die Polizei machte jetzt einige der Notrufe öffentlich: In einem Telefonat flüstert ein Schüler am Telefon, dass in der Schule geschossen wird. In einem weiteren Telefonat ist eine Mutter zu hören, die ihrem Kind rät, sich tot zu stellen. (tmz)
# Irrer Scherz: Ein 14-Jähriger wurde verhaftet, nachdem er sich als Sheriff verkleidete und eine Verkehrskontrolle durchführte. Ertappt wurde der Teenager wegen der losen Uniform und einer Spielzeugpistole. (mail

Previous Donald Trump pokert extrem hoch bei Treffen mit Kim Jong-un
Next Stormy-Skandal: Pornostar gibt Interview, Trump-Anwalt bloßgestellt