Rauswurf via Twitter: Trump feuert Tillerson und ersetzt ihn durch Pompeo


Tillerson
Print Friendly, PDF & Email

Laut einem explosiven Report der Washington Post hat Donald Trump Außenminister Rex Tillerson gefeuert und mit CIA-Chef Mike Pompeo ersetzt.

Über eine Ablöse von Tillerson, dem Ex-CEO des Öl-Multis „Exxon Mobil“, wurde seit dem Vorjahr spekuliert – besonders nachdem Tillerson den Präsidenten als „Trottel“ bezeichnet hatte.

In der neuen dramatischen Personal-Rochade übernimmt die bisherige CIA-Vizechefin Gina Haspel die Geschäfte beim US-Geheimdienst, twitterte Trump Minuten nach den „Breaking News“. Sie ist seit 30 Jahren bei der CIA – und jetzt die erste Frau an der Spitze.

Trump und Tillerson konnten nach Trottel-Kommentaren nicht mehr

Es wurde zuletzt immer offensichtlicher, dass Trump und der ehemalige Öl-Manager nicht miteinander können. Das Weiße Haus hatte Tillerson zuletzt nicht einmal über Trumps geplantes Treffen mit Nordkorea-Diktator Kim Jong-un in Kenntnis gesetzt.

Wütend könnte Trump auch gemacht haben, als Tillerson am Montag während einer Afrika-Reise Moskau die Schuld an der Giftattacke in Großbritannien gegen Ex-Spion Sergei Skripal in die Schuhe schob – während das Weiße Haus keine klaren Worte fand.

Trump hatte Tillerson mehrmals kritisiert und wollte ihn offenbar zum Rückzug drängen – doch der „Secretary of State“ weigerte sich, abzutreten.

Er kehrte einen Tag früher aus Afrika zurück: Trump wollte offenbar, dass er sich beim Rauswurf in Washington aufhält…

Der neue US-Außenminister Mike Pompeo gilt als Hardliner – es wird nun ein Schwenk in der US-Außenpolitik erwartet.

Haarsträubende Details werden bekannt: Trump hatte Tillerson nicht einmal über den Rauswurf in Kenntnis gesetzt – der Außenminister erfuhr von seinem Ende aus den Medien via Twitter.

Bei einer hastigen Pressekonferenz vor dem Abflug mit dem Helikopter Marine One vom Weißen Haus sagte Trump, dass Tillerson jetzt „viel glücklicher“ sein werde.

Previous 3/13: Kim, oder was?
Next Twitter-Todesstoß: So brutal war der Rauswurf von Rex Tillerson