3/19: Sturz in den Tod


Print Friendly, PDF & Email
# Horror in der Manege von Cirque de Soleil: Grauen in der Manege des Cirque du Soleil: Vor den Augen entsetzter Zuseher stürzte der erfahrene Akrobat Yann Arnaud bei einem Hochtrapezakt bei einer Show in Tampa (Florida) zu Tode. Der Luftakrobat war ein Veteran mit 15 Jahren Erfahrung. Er verlor den Halt bei einem atemberaubenden Akrobatenakt während der „Volta Show“ – und  stürzte sechs Meter ab. Er schlug auf dem harten Parkettboden auf. Bei der Performance hatte es kein Sicherheitsnetz gegeben.  Prompte erste Hilfe nach dem Sturz blieb vergeblich. Arnaud starb ins Spital
# Offizielle wollten High-School-Killer Nikolas Cruz schon 2016 in eine Anstalt stecken! Wegen des aggressiven Verhalten des Teenagers hatten Schul-Aufseher und Polizeibeamte die Einweisung von Cruz in eine Klinik angeregt. Die Empfehlung wurde jedoch niemals umgesetzt. Mit dem Schritt wäre es für Cruz unmöglich gewesen, Waffen zu kaufen. (fox)
# Unfassbare Tierquälerei: Züchterin ließ 25 Pferde verhungern! Barbara Pilchard hatte auf ihrer Farm bei Quantico die Tiere nicht gefüttert, Polizisten bot sich ein Bild des Grauens: 25 Tiere waren verendet, die Pferde so hungrig, dass sie die Aluminiumverkleidung des Hauses verzehren wollten. (mail)
# Ende einer Polizistinnen-Laufbahn: Die Polizeioffizierin Christi Ruhtz, 41, wurde verhaftet, nachdem sie nach einer Fahrt im Retourgang alkoholisiert aufgegriffen wurde. Se hatte 1,4 Promille Alk im Blut. (nypost)
# Plan gegen Drogen-Epidemie: Trump will Dealer hinrichten lassen (mail

Previous Zuckerberg wegen Datenleck am Pranger: Aktien-Crash, Aussage vor Kongress?
Next "Es ist ein Serien-Bomber!" Texas-Metropole Austin paralysiert vor Angst