Facebooks Sheryl Sandberg bekam nach brutalem TV-Interview kalte Füße


Sandberg
Print Friendly, PDF & Email

Früher waren Journalisten ja immer recht nett zur Nr. 2 des Facebook-Konzerns, besonders nach dem tragischen Tod ihres Mannes. 

Doch die Stimmung hat sich gedreht, der “Social Media”-Gigant steht am Pranger, wie auch das Top-Management.

Die Operationschefin wurde bei ihrem ersten TV-Interview nach dem “Cambridge Analytica”-Skandal von NBC-Starmoderatorin Savannah Guthrie mit harten Fragen gnadenlos durchlöchert.

Die ins Schwitzen geratene Managerin warf dann offenbar gleich das Handtuch: Ihre geplante Medienoffensive liegt auf Eis. Ein für Sonntag geplanter Auftritt in der ABC-Show “This Week” mit Ex-Clinton-Sprecher George Stephanopoulos sagte sie kurzerhand ab.

Taktisch schlau scheint der Schritt kaum: Facebook braucht während seiner schlimmsten Krise “alle Hände an Deck”, so Experten.

Währenddessen tickt der Countdown zum Kongress-Hearing von Gründer Mark Zuckerberg: Dienstag und Mittwoch soll er Senatoren und Kongress-Abgeordneten Rede und Antwort stehen.  

Photo by Crossroads Foundation Photos

Previous Trump verdammt Russland wegen Assad Giftgas-Terror
Next 4/9: Trauer in Kanada