Trump verkündet Vergeltungsschläge gegen Syrien wegen Giftgas-Gräuel


Syrien
Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump verkündete Luftschläge als Vergeltung für die Chemiewaffen-Attacke der Armee von Syrien-Schlächter Bashar al-Assad. 

Der US-Präsident trat kurz nach 21 Uhr (Ortszeit) im Weißen Haus vor die Kameras und gab den Angriff gegen Ziele in Syrien bekannt. Er sprach von „Präzisionsschlägen“.

Trump teilte mit, dass auch Frankreich und Großbritannien an der Seite der US-Streitkräfte an der Militär-Operation teilnahmen. 

Trump nannte als Grund für den Angriff, dass die Welt beim Einsatz von Giftgas in Syrien nicht wegsehen könne.

Die Luft-Schläge wurden ausschließlich mit Marschflugkörpern exekutiert. Es sollen mehr Ziele ins Visier genommen worden sein, als bei der US-Vergeltung für ähnliche Giftgas-Gräuel vor einem Jahr. 

Auf Twitter wurde über laute Explosionen nahe Damaskus berichtetet. 

Das Pentagon gab einige der Angriffsziele bekannt:

  • Attackiert wurde ein militärisches Forschungszentrum nahe Damaskus, in dem chemische Kampfstoffe entwickelt worden sein sollen.
  • Getroffen wurde auch ein Lager für chemische Waffen nahe Holmes
  • Als drittes Ziel wurde eine Kaserne getroffen.

Aber: Laut Pentagon-Chef James Mattis handelte es sich um einen einmaligen Luftschlag – keine weiteren Angriffe seien vorerst geplant.

Es wurden auch Videos publiziert, in denen der Lärm der Luftabwehr-Sirenen zu hören ist.

Previous Trump flippt wegen Comey-Buch aus: "Schleimer" sollte angeklagt werden
Next Trump bejubelte Militärschlag in Syrien mit Bush-Slogan "Mission Accomplished"