Fall eines Titanen: Harvey Weinstein in Handschellen abgeführt


Weinstein
Print Friendly, PDF & Email

Der tiefe Fall eines Hollywood-Gottes ist vollendet: Bei Filmmogul Harvey Weinstein (66), dem Oscar-Abräumer und einst einflussreichsten Mann Hollywoods, klickten Freitagmorgen die Handschellen.

Die Anklage: Sex-Attacken gegen zwei Frauen im Big Apple, darunter Vergewaltigungen des ersten und dritten Grades.

Ein Opfer soll Weinstein vergewaltigt, das zweite zum Oralsex gezwungen haben, berichtet die New York Post. Bei einer Frau handelt es sich um die Marketing-Expertin Lucia Evans. Das zweite Opfer ist unbekannt.

Der vollbärtige Mega-Produzent (“Pulp Fiction”, “Inglourious Basterds”) stellte sich um 7:30 Uhr in der New Yorker Polizeiwache des First Precinct. Nach der Abnahme der Fingerabdrücke und dem Haftfoto (“Mug Shot”) wurde der ehemalige Filmemacher in das “Manhattan Supreme Court”-Gebäude überstellt und Richter Kevin McGrath vorgeführt.

Die Staatsanwaltschaft erhob offiziell Anklage. Die Kaution wurde auf zehn Millionen Dollar festgelegt. Weinstein muss eine elektronische Fußfessel tragen. Das nächste Hearing ist am 30. Juli. 

Weinstein, der mehr als 80 Frauen sexuell belästigt haben soll, droht eine langjährige Haftstrafe. Er hatte zuletzt seine Firma “Weinstein Company” verloren, er wurde vom Power-Broker zum Buhmann. 

Der Mega-Skandal hatte im Herbst des Vorjahres die #MeToo-Frauenbewegung ausgelöst. Einige der Opfer, wie die Schauspielrinnen Rose McGowan und Asia Argento, jubelten: “Jetzt gibt es endlich Gerechtigkeit!” Gegen Weinstein liefen Ermittlungen wegen des Verdachtes auf Sexverbrechen neben New York auch in Los Angeles und London.

Previous Chaos im Trump-Team: Bolton als treibende Kraft bei der Absage des Gipfels
Next Report: USA und Nordkorea waren letzten Sommer dem Krieg näher als bisher geglaubt