„Dachte, sie ist weiß…“ Der rassistische Irrsinn von Roseanne Barr geht weiter


Barr
Print Friendly, PDF & Email

Nachdem ihre Hit-Show „Roseanne“ vom Sender ABC nach einem abstoßenden “Affen-Tweet” gegen Ex-Obama-Beraterin Valerie Jarrett eingestampft wurde, sonderte die Trump-Anhängerin auf Twitter neuen widerlichen Unsinn ab.

Dabei wäre Schweigen für sie gerade wirklich Gold.

Sie hätte gar nicht gewusst, dass Valeria Jared Afroamerikanerin sei, watetet sie tiefer in die Welt des Widerlichen. Sie hätte gedacht, sie sei “persisch” oder “jüdisch”.

Barr, der US-Präsident Donald Trump jüngst noch zu ihrem Quotenerfolg gratuliert hatte, sorgte auch mit ihrer Beteuerung für Hohn, wonach sie während des Skandal-Tweets, der ihre Karriere beendete, unter dem Einfluss des Schlafmittels Ambien gestanden wäre.

Barr attackierte dann auch Ko-Stars der Serie, die sie nach der Entgleisung sofort verdammt hatten. Die hätten sie “den Löwen zum Fraß vorgeworfen”, beschwerte sich die Komödiantin.

Ko-Star John Goodman sah grimmig drein, als er in LA seinen Hund nach draußen führte.   

Previous Trump-Fan Roseanne Barr beschimpft Obamas schwarze Ex-Beraterin Valerie Jarrett als Äffin
Next 5/30: Melania Watch, Day 18