7/16: Gab Musk Republikanern Geld?


Musk
Print Friendly, PDF & Email
# Elon Musk spendete im Geheimen für die Republikaner: Tech-Star überwies 38.000 Dollar an ein Polit-Komitee, das den Erhalt der Republikaner-Mehrheit im „House“ propagiert. (huff) Musk bestreitet das, obwohl die Zahlungen dokumentiert sind. 
# Tödlicher Waldbrand in Yosemite-Nationalpark wütet außer Kontrolle! Dem Feuer fiel bereits ein Feuerwehrmann zum Opfer, der Brand verwüstete eine Fläche von 15 Quadratkilometern am westlichen Rand des Naturwunders und konnte bisher nicht unter Kontrolle gebracht werden. Hauptverkehrsrouten wurden gesperrt, Stromleitungen abgeschaltet. (nypost)
# „Coupon Carl“: Rassist und Trump-Unterstützer hetzt Schwarzer Cops an den Hals! Morry Matson, der in einer Filiale der Kette CVS in Chicago Coupons entgegennimmt, rief die Polizei, als eine schwarze Einkäuferin einen Gutschein vorlegte, den er nicht als legitim erachtete. Er griff zum Telefonhörer, als die Kundin den Streit um den Coupon mit ihrem Handy mitfilmte. (mail)
# Amokläufer schießt drei Polizisten nieder! Ein Mordverdächtiger in Kansas City (Missouri) eröffnete das Feuer auf die Cops, zuerst in einem Motel, dann nachdem er sich bei der Flucht in einem Haus verschanzt hatte. Beamte einer Spezialeinheit hatten gerade einen Raubüberfall und Mord in der Vorwoche untersucht, als es zur Schießerei kam. Der Schütze wurde getötet. (abc)
# Ausschreitungen nach dem Tod eines Afroamerikaners durch Polizisten! Teils gewalttätige Proteste dauern in Chicagos „South Side“ an, nachdem Harith Augustus (37) bei einem Polizeieinsatz erschossen wurde. Er war jedoch bewaffnet, wie die Bodycam-Videos zeigte. (npr)
# Wunder: Frau überlebte eine Woche in Auto-Wrack nach Sturz über eine Klippe! Die 23-Jährige Angela Hernandez war seit einer Woche vermisst, als sie Retter in der Tatsohle eines Canyons bei Big Sur (Kalifornien) fanden. Sie war von Spaziergängen entdeckt worden. Wie die Frau genau überlebt hatte, wird noch untersucht. Sie erlitt bei dem Crash eine gebrochene Schulter, doch war sonst ansprechbar. (dailynews)
# Trump vor Putin-Treffen mit „niedrigen Erwartungshaltungen“ – und keinem Plan! In einem Interview mit CBS sagte der US-Präsident, dass er – anders als beim Treffen mit Kim Jong-un – diesmal nicht viel erwarte. Enthüllt wurde auch, dass es keine detaillierte Agenda gäbe für das Gespräch, so die LA Times. Außer einem Treffen von Sicherheitsberater John Bolton mit Putin gab es keinerlei der üblichen Vorbereitungsverhandlungsrunden zwischen Delegationen beider Staaten. In Singapur etwa hatten beiden Seiten tagelang hektisch verhandelt. Nicht einmal Trump selbst konnte sagen, welche Ziele er verfolge bei dem Gipfel. (mail)
# Es wird immer tolldreister: Trump verdammt die EU als Gegner – Stunde vor dem Gipfel mit Putin (cbs)
# Und irre: Trump bezeichnet die Queen als „so wunderschön“, dann wunderte er sich über die „vielen Namen“, mit denen man Großbritannien bezeichnen könne… (nypost)
# „Art of the Deal“-Autor: Trump ist völlig meschugge geworden… (nypost
# Reporter jagen Trumps „Elevator Tape“: Existieren Aufnahmen noch verheerenderer als selbst beim „Access Hollywood“-Skandal? Auf den Videoaufnahmen sollen skandalöse Aussage oder möglicherweise sogar Untaten von Trump dokumentiert sein – seit Monaten hetzen Reporter der NYT bis zum WSJ dem „Tape“ nach, das es vielleicht gar nicht gibt. (huff)     

Previous „Hampelmann“: Heftige Kritik in den USA an Trumps Kuschelkurs mit Putin
Next Beging Donald Trump gerade Hochverrat bei der bizarren Putin-Pressekonferenz?