Ist der Social-Media-Boom zu Ende? Jetzt crasht auch Twitter


Twitter
Print Friendly, PDF & Email

Einen Tag nach dem historischen Aktien-Crash von Facebook (- 19 %, 119 Mrd. Dollar an Börsenwert ausradiert), kracht es bei Twitter. 

Der Aktienkurs stürzte um 18 Prozent ab. Der Grund ist ähnlich: Nach Facebooks verlauteter Verlangsamung des Wachstums, meldete Twitter nun sogar einen Rückgang bei den Nutzerzahlen (minus einer Million User). 

Da nützte es auch nichts, dass Twitters Umsatz im Vergleich zum Vorjahrsquartal um 24 Prozent gestiegen war, wie Geschäftsführer Jack Dorsey bekanntgab. Die 711 Millionen Dollar Einnahmen lagen über den Erwartungen der Wall Street. 

Die Börsenbeben bei Facebook und Twitter verdeutlichen: Bei „Social Media“ scheint der Plafond erreicht. Der anfängliche Hype ist verflogen, es dominieren die negativen Seiten – vor allem nach immer neuen Skandalen über Privatdaten-Missbrauch, russischer Wahlkampf-Propaganda und übler Hetze auf den Plattformen.

Previous Tödliche Infernos in Kalifornien: Jetzt brach ein Horror-Feuer im Norden aus
Next „Völlig außer Kontrolle“: Monster-Feuer in Nordkalifornien vernichtet 500 Häuser