Briefbomber nimmt Trump-Kritiker ins Visier: Bis zu acht Rohrbomben entdeckt, adressiert an Demokraten


Print Friendly, PDF & Email

Zwei Tage nach dem Eintreffen einer Rohbombe beim liberalen Milliardär und Demokraten-Spender George Soros wurden Mittwoch bis zu sechs weitere, explosive Pakete abgefangen, je eines unter anderen adressiert an Ex-Präsidentschaftskandidatjn Hillary Clinton und Ex-Präsidenten Barack Obama.

Minuten später wurde auch ein möglicher Sprengsatz im CNN-Center in New York entdeckt. Studios und Büros wurden evakuiert. Die Sendung war an Ex-CIA-Direktor John Brennan adressiert, ein häufiger Studiogast bei CNN.

Weitere Pakete wurden abgefangen am Weg zur links-aktivistischen Abgeordneten Maxine Waters. Ein Sprengsatz war adressiert an Ex-Justizminister Eric Holder: Nachdem es jedoch Probleme mit der Adresse gab, wurde sie zur Absende-Adresse retourniertet.

Der oder die Briefbomber verwendeten dabei bei allen Sendungen die Anschrift des Büros der Demokraten-Abgeordneten  Debbie Wasserman Schultz. Nach dem Erhalt der retournierten Bomben-Sendung wurden ihre Büros  in Florida ebenfalls evakuiert.

Dramatische Szenen gab es in New York bei der Evakuierung der CNN-Büros: Es wurde ein Bombenalarm ausgelöst. Das „Bomb Squad“ des NYPD durchsuche das Gebäude, so Reports.

Vor dem Time Warner Building am Columbus Circle fuhren auch Rettungswagen vor. Die mögliche Höllenmaschine war im Postverteilerraum entdeckt worden, so CNN-Reporter.

Die Polizei transportierte das verdächtige Pakets zu einer Anlage in der Bronx. Berichtet wurde, dass die „Bombe“ an George Soros von jemanden direkt in den Briefkasten gelegt worden war. Es wurde ein Foto des bei CNN abgefangenen Sprengsatzes publiziert: Zu sehen ist ein Rohr, Drähte und ein möglicher Zündmechanismus.

Es soll auch Schießpulver und eine weiße, pulvrige Substanz gefunden worden sein, so Reports. Die Ermittler haben noch nicht bekannt gegeben, ob die verschickten Rohr-Bomben tatsächlich funktionell gewesen wären. Es herrscht Großalarm: Weitere potenzielle Briefbomben könnten im Umlauf sein.

Previous 10/24: Karawane II
Next MAGABomber verschickte zehn Sprengsätze: Trump macht Medien für Terror verantwortlich