Alarmstufe Rot an den Aktien-Märkten: Tech-Giganten reißen Indexe in die Tiefe


Dow
Print Friendly, PDF & Email

Die Tech-Giganten Amazon, Google und Snap reißen die Weltbörsen in den Abgrund. Nachdem sich die US-Kurse nach einem brutalen Abverkauf am Mittwoch am Tag darauf kräftig erholt hatten, drohte Freitag ein neues Kursgemetzel. Eineinhalb Stunden nach dem Börsenstart am New York Stock Exchange lag der „Dow Jones“-Index mit mehr als 400 Punkten im Minus.

An der Tech-Börse Nasdaq gab es ein Blutbad: Der Index gab nach 11 Uhr bereits um 3,3 Prozent nach.

Der Grund neuerlich: Das Platzen einer „Tech-Blase“.

Amazon, Google und Snap (die Mutterfirma von „Snapchat“) veröffentlichten durchwachsene Bilanzen, die Investoren weitgehend verschreckten: Amazons Aktienkurse brachen um mehr als sieben Prozent ein, die von Alphabet, der Mutterfirma von Google, um fünf Prozent, Snap krachte um 7,7 Prozent nach unten nach der Bekannthabe des Verlustes von zwei Millionen Mitgliedern.

In Europa gab der Index Euro Stoxx 50 um 1.7 Prozent nach, auch die Asien-Börsen lagen neuerlich im roten Bereich.

Previous „Midterms" werden zur Trump-Abstimmung: Haben „Dems“ doch die besseren Karten?
Next 10/26: MAGABomber!