11/2: Polizei tappt im Dunklen


Saudi-Arabien
Print Friendly, PDF & Email
# Der mysteriöse Tod der Saudi-Schwestern: New Yorker Polizei tappt weiter im Dunklen! Die Frauen (16, 22) waren noch am Leben, als sie mit Klebeband zusammengebunden ins Wasser des Hudson gelangten. Tala Farea, 16, und Rotana Farea, 22, die in Virginia mit ihrer Mutter und ihrem Bruder lebten, wurden zuletzt am 24. 8. gesehen, am 12. 9. wurde eine Vermisstenanzeige erstattet. Die Familie war 2015 in die USA wegen der Ausbildung der Kinder übersiedelt. (nbc)
# Horror-Babysitterin lässt zwei Kleinkinder in Auto mit Meth-Päckchen! Dann ging sie seelenruhig Shopping in einem Dollar-Tree-Discountladen (mail
# Bizarre Vierecks-Beziehung: Ein Lehrer hatte Sex-Affären mit zwei Schülerinnen in Florida – als die zwei Mädchen übereinander die Wahrheit erfuhren, waren sie so sauer, dass sie seine Frau informierten… (nypost)
# Autsch! Schwertschlucker verletzte sich mit 18 Stichen! Diese Vorführung des Artisten mit dem Künstlernamen Captain Steele in einem Nightclub in Atlanta ging gründlich schief. Er steckte sich 13 Schwerter in den Rachen und verdrehte sie. Die nächste Station war das Spital. Die Klingen hatten sich in seinen Brustkorb gebohrt. (nypost)
# Angst vor „Big One“: Es rumort am San-Andreas-Graben! Eine Quelle hat sich zuerst in einem Monat um 18 Meter verschoben, dann jedoch plötzlich um die gleiche Distanz in nur einem Tag. Experten rätseln, ob die mysteriösen Bewegung an der Erdfalte ein Vorbote für ein Mega-Beben sein könnten. (wp)
# Sex mit Maschinen wird zur Revolution: Jetzt eröffnet das erste Sex-Roboter-Ressort in Kalifornien (dailystar)
# Wenigstens bemüht er sich: „Ich sage, wenn immer es geht, die Wahrheit“, sagte jetzt Trump: „Doch oft passiert etwas, das anders ist, oder es ändert sich etwas…“ (nypost)
# Wieder Ärger um Melania: First Lady und ihre Entourage verpulverten 95.000 Dollar für Hotelrechnungen beim Besuch in Ägypten (qz)  
# Börsen-Beben nach Apple-Quartal: Aktienpreise fallen um sieben Prozent wegen schwacher iPhone-Verkaufszahlen, Börsenwert könnte wieder unter die Billionen-Grenze rutschen (bi)
# Cannabis-Canada: Zu wenig Gras zum Kiffen! Die Kanadier kiffen nach der Legalisierung mehr, als angebaut werden kann. Die Vorräte der legalen Shops gingen aus, viele frustrierte Kunden decken sich erst wieder am Schwarzmarkt ein. (mail)

Previous Trump trommelt gegen Migranten: Geht die Hardliner-Strategie auf?
Next Begingen die beiden tragischen Saudi-Schwestern Selbstmord?