Jetzt bedankt sich Trump auch noch bei den Saudis wegen der niedrigen Öl-Preise…


Print Friendly, PDF & Email

US-Präsident Donald Trump hält weiter am Saudi-Kronprinzen fest – trotz immer überwältigenderen Beweisen, dass Mohammed Bin Salman (MBS) den Mord am Dissidenten Jamal Khashoggi angeordnet hatte.

Es braut sich ein wahrer Shit -Storm zusammen: „Der Präsident ist Saudi-Arabiens Hure“, nahm sich eine Abgeordnete aus Hawaii kein Blatt vor den Mund.

Auch in der Republikaner-Partei wächst der Zorn über die widerliche Anbiederei an den Öl-Staat durch Trump.

Der Geheimdienst CIA hat MBS als Auftraggeber des Grusel-Mordes an Khashoggi praktisch enttarnt: In abgehörten Telefonaten gab MSB Anweisungen an seinen Bruder Khaled, den Journalisten „so schnell wie möglich zum Schweigen zu bringen.“

Trump jedoch twitterte sein „Thank you“ an Saudi-Arabien für die, wie er glaubt, niedrigen Ölpreise.

Previous 11/21: Avenatti unter Druck
Next 11/22: Rain!