Nach zwei Jahren „Make America Great Again“-Präsidentschaft stehen die USA am Abgrund  


Print Friendly, PDF & Email

Chaostage in Washington: Ein außer Rand und Band geratener Donald Trump löst eine der größten Regierungskrisen in den USA seit Menschengedenken aus.

Selbst einstige Republikaner-Verbündete fürchten einen nationalen Notstand: Für einen schaurigen Knalleffekt sorgte der Rücktritt von Pentagon-Chef James Mattis.

Er protestierte gegen Trumps einsame Entscheidung, alle US-Truppen aus Syrien abzuziehen, mangelnden Respekt gegenüber Verbündeten und fehlenden Fokus auf die wahren Feinde Amerikas, totalitäre Regime wie China und Russland.

Mattis, den Trump einst als „mein General“ huldigte, rechnete in einem Rücktrittsbrief mit dem Präsidenten in scharfen Tönen ab. Es fehlten jegliche Höflichkeitsfloskeln. Mattis hatte Trump das Schreiben in einer dramatischen Szene persönlich im Oval Office überbracht.

Es ist die schlimmste Krise der Trump-Ära, eine neue, gefährliche Phase ist erreicht, warnen Beobachter. Es schrillen die Alarmglocken.

Historiker: Noch nie in der US-Geschichte ist ein Verteidigungsminister aus Protest zurückgetreten.

Trump befinde sich in einer „Abwärtsspirale“, so Insider: In die Enge getrieben agiert er impulsiv und unberechenbar.

Die letzten verbliebenen „Profis“ im West Wing und im Kabinett flogen oder flohen: Früher war von einer „Achse der Erwachsenen“ die Rede, die Trump im Zaum halten sollte. „Das sind die Leute, die uns vor dem totalen Chaos bewahren“, sagte einst Senator Bob Corker.

Jetzt sind sie alle weg, Stabschef John Kelly wurde gefeuert, wie auch Justizminister Jeff Sessions und Außenminister Rex Tillerson schon früher.

Ersetzt werden sie mit strammen Ja-Sagern.

Das „Season-Finale“ 2018 der Trump-Präsidentschaft ist längst eine Horror-Show: Gerade will sich Trump Gelder für die Mexiko-Mauer ertrotzen und provoziert einen Gouvernment-Shutdown. Von einer politischen Harakiri-Aktion ist die Rede: Denn Trumps Republikaner benötigen im Senat die Kooperation der Demokraten, die Gelder für den Mauerbau strikt ablehnen.

Trump verlange nun sogar, die GOP solle die „nukleare Option“ anwenden und durch Regeländerungen im Senat die bisher nötige 60-Stimmen-Mehrheit für solche Budgetvorlagen abschaffen.

Previous Neues Blutbad an den Börsen: Dow kracht unter 23.000-Marke
Next 12/21: Chaostage...