Tage des Zorns im White House auch im neuen Jahr: Trump wütet auf Twitter gegen Kritiker


McChrystal
Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump beschimpfte den ehemaligen Star-General Stanley McChrystal als Hund mit einem „dämlichen, großen Maul“.

Der Grund: McChrystal, der im Afghanistan- und Irak-Krieg zur Legende, doch 2010 nach Lästereien gegen Regierungsvertreter von Obama gefeuert wurde, hatte den US-Präsidenten als „unmoralisch“ verurteilt.  Der General wäre „wie in Hund“ von Vorgänger Obama rausgeworfen worden, wütete Trump. 

Außerdem sei er ein „Hillary-Lover“, so Trump. McChrystal hatte in einem Interview vor allem den von Trump auch in Afghanistan erwogenen Abzug von 14.000 US-Truppen kritisiert – vor allem auch nach der Ankündigung des US-Exits aus Syrien. Apropos Syrien: Nach heftiger Kritik ließ Trump nun eine Verlangsamung des Abzuges der US-Soldaten durchklingen. 

Auf ein Duell der Worte ließ sich Trump auch mit dem gerade gewählten Republikaner-Senator Mitt Romney ein: Romney hatte Trump in einem Meinungsbeitrag krass kritisiert und ihm vorgeworfen, durch eine Politik des Hasses die Nation zu spalten. „Ich habe groß gewonnen und er nicht“, lästerte Trump in Anspielung auf Romneys Niederlage gegen Barack Obama in 2012 prompt.

Previous 2019 startet mit Extremwetter: "Frühling" in New York, Schneechaos in New Mexico
Next 1/2: Wer ist Paul Whelan?