Wieder mal so ein Tag im Trump-Amerika… 


Print Friendly, PDF & Email

Im Morgengrauen näherten sich – unbezahlte – FBI-Agenten mit gezücktem Maschinenpistolen dem Haus von Trump-Vertrauten Roger Stone in Florida. 

Sie trommelten gegen die Türe: „FBI! Open up!“ Szenen wie in einem TV-Krimi.

Stone, ein dubioser Polit-Operateur und einst Wahlkampfberater von Donald Trump, der ein Porträt von Richard Nixon am Rücken eintätowiert hat,, wurde im Nachtgewand in Handschellen mitgenommen. 

Wie gesagt: Aufgrund des Government Shutdowns, Tag 35, beziehen die bei der Verhaftung beteiligten Bundespolizeibeamten derzeit klein Gehalt. 

Stone wurde wegen sieben Anklagepunkten dem U-Richter vorgeführt, die meisten wegen Falschaussagen gegenüber den „Feds“ und dem Kongress. 

In der Anklageschrift wird Stone als Mittelsmann beschrieben zwischen Trumps Wahlkampfteam und der Aufdecker-Website „Wikileaks“, die von Hackern gestohlene, interne Demokraten-E-Mails 2016 veröffentlicht hatte. 

Stone gefiel sogar nach der Freilassung gegen 250.000 Dollar Kaution das Spektakel. Er streckte die Arme in einer Victory-Pose empor und gab eine Pressekonferenz.

Unterdessen geriet die USA nach fünf Wochen „Shutdown“ an den Rand des „Meltdowns“, so die „Huffington Post“. Wegen eines Mangels an unbezahlten Fluglotsen musste vorübergehend der Flugverkehr am New Yorker LaGuardia eingestellt werden, es kam zu Verspätungen an weiteren Airports im Nordosten der USA. 

Die dramatischen „Breaking News“ brachten jedenfalls ein vorläufiges Ende in der politischem Lähmung in Washington: Trump gab bei einer Pressekonferenz im Rosengarten bekannt möchte, dass er einen kurzfristigen Budgetdeal zur Wiederaufnahme der Regierungsgeschäfte zustimmen wird.

Als Zeitrahmen wurden drei Wochen genannt. In dieser Zeit soll über Gelder für die Mexiko-Mauer weiterverhandelt werden. Doch für Trump ist es eine Kapitulation auf allen Ebenen – er hält vor allem gegen seine knallharte Gegenspielerin Nancy Pelosi keine Trumpf-Karten in der Hand. 

Previous 1/24: Nope!
Next 1/25: Cops erschießen sich gegenseitig...