Posts in tag

Estee


Freitag ist eine guter Tag für Kleinkinder, krank zu werden. Was hätte man sonst vor an Wochenenden – außer schlaflosen Nächten und schwierigen Fahndungen nach den wenigen, nicht in die Hamptons verreisten Ärzten? “Ist sie krank”, fragt unser Bekannter Michael, als er Mia im Kinderwagen hängen sieht beim Abholen von Bruder Max aus der Schule. …

0 96

Die SMS, die mir bei Emails über „Breaking News” aufs iPhone geliefert wird, war kurz, prägnant und alarmierend. Vorläufige Test zeigen, stand da, dass es sich bei den Erkrankungen an der New Yorker Highschool um die Schweinegrippe aus Mexiko handelt. “Das Virus ist hier”, erstarrte ich. Ich bin gerade in der Penn Station, warte auf …

0 56

Demokraten-Conventions sind für die Bauernebels eine Familien-Tradition. Im Jahr 2000 tummelte ich mich mit Estee noch reichlich relaxed und kinderlos bei Al Gores, durch rohe Polizeigewalt überschatteten Parteitag in Los Angeles bei brütender Hitze herum. 2004 reisten wir hoffnungsfroh, dass Kerry den Bush-Spuk beenden könnte, nach Boston (wie die Sache mit dem vom Kriegshelden zum …

1 72

Die Beaches rund um New York sind großartig. Ehrlich. Kaum etwas hat mich mehr überrascht nach meiner Ankunft in New York 1999 als die Attraktivität der Strände. Einziges Problem: Das Dorthingelangen! Weit über 18,8 Millionen leben in der Metro Area im und rund um den Big Apple. Und viele von ihnen wollen im Sommer – …

0 91

Die Schürfwunde ist ungefähr eineinhalb Zentimeter lang, fast einen breit, gleich neben dem linken Auge. Sie prangt recht entstellend und auffällig im Gesicht eines Mitglied der Bauernebel-Familie. Am ehesten könnte auf Mia getippt werden, die seit Tagen in schwindelerregenden Torkelbewegungen über die Betonböden balanziert (und einmal auch bereits fest kollidierte). Nein, es ist silly Daddy, …

1 101