Freitag, Mai 24 2019

AR TV: Trumps Troll-Armee geht auf Pelosi mit Fake-Video los

Der Fernost-Riese besitzt US-Staatsanleihen im Gesamtwert von 1,2 Billionen Dollar –  jetzt wurden erstmals seit langem welche verkauft.

Mit einem Zickzack-Kurs hat US-Präsident Donald Trump im Iran-Showdown zuletzt für Verwirrung gesorgt. Jonathan Cristol sagt, wie gefährlich die Krise wirklich ist.

Trump baute bisher nur 30 Kilometer seiner versprochenen Mexiko-Mauer. Zuerst wurde über gar nur 2,7 Kilometer berichtet.  

Der Twister traf Jefferson City kurz vor Mitternacht (Mittwoch): Sirenen heulten, als der Tornado durch die 43.000-Einwohnerstadt fräste.

Kremlchef Putin ersuchte in Telefonaten die deutsche Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsidenten Macron, angemessen auf die Bedenken des Irans zu reagieren. 

Nach der Drohung von US-Präsident Donald Trump, ein Krieg würde das „Ende des Iran“ bedeuten, kam eine Replik aus Teheran.

Meine Story über die jüngste Wall-Street-Brokering aller Zeiten und erste zweite Afroamerikanerin am NYSE.

Meteorologen warnen vor einer extrem gefährlichen Situation, sogar „Storm Chaser“-Veteranen bleiben der Front fern.

US-Präsident Donald Trump feuerte wilde Drohungen gegen Teheran ab auf seinem Kampfkanal Twitter.

Donald Trump fügte dem chinesischen Telekom-Giganten Huawei einen schweren Schlag zu: Die Firma landete auf der schwarzen Liste.

Die Wirtschaftskrise im einst reichsten Staat Südamerikas ist schlimmer als die Zustände unter Robert Mugabe in Simbabwe oder dem Zerfall der Sowjetunion.

Es ist das vierte Kind, das während der US-Haft nach einem illegalen Grenzübertritt seit Dezember ums Leben kam.

Der Handelskrieg zwischen den USA und China heizt sich gefährlich auf – und sorgt für Börsen-Beben von Tokio, Frankfurt bis nach New York.

Die Spannungen rund um die Welt heizen sich auf – und Donald Trump ist in Showdowns an immer mehr Fronten verstrickt.

Trump-Sohn Donald Jr. wurde vom Senat per Gerichtsanordnung zur Zeugenaussage vor dem Geheimdienstausschuss vorgeladen.

Die nächste Bombe platzt:Die „Times“  hat nun alte-Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump ausgegraben.

Ein Schüler (18) wurde getötet und acht Jugendliche teils lebensgefährlich verletzt, als zwei Schützen in der STEM School Highlands Ranch das Feuer eröffneten.

Ex-Vize Joe Biden liegt in einer neuen Umfrage 32 Prozentpunkte vor Bernie Sanders.

In dem Rechenmodell von Experten zur Planetenverteidigung würde ein 100 bis 300 Meter breiter Asteroid mit 69.000 km/h auf die Metropole zurasen.

Bei bürgerkriegsähnlichen Straßenschlachten in Caracas brannten Autos, flogen Molotowcocktails, die Armee schoss teils scharf.

Oppositionsführer Juan Guaidó hat zu neuen Massenprotesten aufgerufen. Caracas versinkt in einer Welle der Gewalt.

Während der Ex-Vize seinen ersten Wahlkampfauftritt (wo er Trump hart attackierte) absolvierte, feuerte Trump via Twitter aus vollem Rohren.

Viele Medien schreiben ihn schon beim Kampagnenstart ab, doch das Antreten von Ex-Vize Joe Biden ist die bisher größte Bedrohung für die Präsidentschaft von Donald Trump. 

Schon 20 Demokraten bewerben sich, es ist die größte Zahl an Anwärtern beim Kampf ums Oval Office jemals.

Ex-Vize Joe Biden hat sich in Stellung gebracht: Die Nr. 2 unter Barack Obama machte seine Präsidentschaftskandidatur in einem Video offiziell. 

 Speaker Nancy Pelosi hat sich bisher energisch gegen die Einleitung eines Impeachment-Verfahrens gegen Trump im Repräsentantenhaus gestellt.

Das FBI nahm Larry Hopkins (69) in Gewahrsam, dem Anführer der „United Constitutional Patriots (UCP)“.

Am „Day After“ nach der Freigabe des brisantesten Sonderermittlerberichts in einer Generation werden politische Konturen in dem Thriller klarer.

Die Katze ist aus dem Sack – und es ist ein schwarzer Tag für Donald Trump: Der vollständige Bericht von Bob Mueller wurde publiziert.

Skandal-Feuersturm in Washington DC am Tag der Veröffentlichung des „Mueller Reports“ – es dürfte der längste Tag der Präsidentschaft von Donald Trump werden.

Donnerstagmorgen wird das US-Justizministerium die Erkenntnisse vom Robert Mueller nach 23 Monaten an Untersuchungen und 500 Durchsuchungsbefehlen öffentlich machen. 

Schulen im Großraum Denver blieben Mittwoch für eine halbe Million Schüler geschlossen wegen Drohungen einer fanatischen jungen Frau.

In einer Montag in den USA veröffentlichten Gerichtseingabe wird der Wikileaks-Gründer beschuldigt, Geheimakten publiziert zu haben.

Am Wochenende kamen acht Menschen ums Leben in Texas, Louisiana und Mississippi.

Wenn es einen Ort gibt, an dem Luxus und Dekadenz gefeiert werden, dann ist es in Destinationen wie Manhattan und Hollywood in den Vereinigten Staaten.

Ein wegen der Krise an der Mexiko-Grenze unter Druck geratener Donald Trump will Migranten jetzt als politische Waffe einsetzen.

Bei der Fahrt des Leichenwagens durch den von Gangs dominierten Heimat-Bezirk des Hip-Hop-Superstars in Los Angeles kam es zu einer Schießerei.

Das Tiefdrucksystem löste Staubstürme in Texas aus, die durch den Jetstream nach Norden beförderten Partikel führten zu gelblich eingefärbten Schneefällen in Minnesota.

Über die Jahre hinweg hatte die USA den Druck auf Ecuador erhöht, das Botschafts-Exil für WikiLeaks-Gründer Julian Assange (47) zu beenden.

Ein ungewöhnlich starkes Tiefdruckgebiet verursacht Extremwetter von Los Angeles bis Chicago, Meteorologen sprechen von einem Bombenzyklon.

Wegen eines historischen Masern-Ausbruchs wurde in New York der Gesundheitsnotstand ausgerufen.

Zumindest laut der konservativen Rasmussen-Umfrage gewinnt der US-Präsident trotz das ständigen Chaos an Popularität.

Blutiger Montag in der Trump-Regierung: Vier Top-Leute beim Heimatschutz gefeuert.

Nach der Ministerin, die Familien an der Grenze auseinander riss, kommt jetzt der Tränengas-Hardliner.

Ein Großteil der Amerikaner kann Donald Trump nicht ausstehen – an der Wall Street aber bleibt der umstrittene US-Präsident weiter populär.

Der Ex-Anwalt von Donald Trump, Michael Cohen, will den potenziell brisanten Fundus aus seiner Zeit als Trumps „Fixer“ den Demokraten übergeben.

Nach der Aufhebung der Immunität äußerte der Oppositionsführers die Befürchtung, dass er von Agenten des Regimes entführt werden könnte.

Zuerst machte die Kryptowährung Bitcoin einen Kurssprung, jetzt gibt auch der Social-Media-Gigant Facebook ein kräftiges Lebenszeichen ab.

Täglich neue Rückschläge für den Krisenstaat Venezuela: Jetzt beschloss das Regime von Machthaber Nicholas Maduro  Strom-Rationierungen. 

Die Kinder des von einem Killerkommando getöteten Regimekritikers Jamal Khashoggi erhalten Blutgeld vom saudischen Königshaus.

MENU

Back