++ US-BRIEFING 8/22: Michael Moores Liebeserklärung an den Kapitalismus


Print Friendly, PDF & Email

# Obama-Update: Countdown zum ersten offiziellen Urlaub der First Family! Am Sonntag fliegen die Obamas zu ihrer Urlaubs-Insel Martha´s Vineyard vor der Massachusetts-Küste, wo sie um 35.000 Dollar eine Prachtfarm am Strand mieteten. Trotz Rekordurlauben von Ex-Präsidenten Bush kritisieren die Republikaner die Urlaubspläne: Obama „verabschiede“ sich Inmitten der hitzigen Debatte um die Krankenkassenreform, wird ihm in TV-Spots vorgeworfen. Auf der Promiinsel erreicht de Euphorie über die Obamas erste Höhepunkte – auch wenn Hurrikan Bill die ersten Tage des Badevergnügens für die Kids wegen Monsterwellen trüben dürfte.

# „Fed“ Bernanke: „Das gröbste ist vorüber!“ Beim großen Sommertreffen der Notenbanker in Wyoming bezeichnete der US-Fed die Chancen für substanzielles Wachstum der US-Wirtschaft in Kürze als „sehr gut“. Dennoch: Trotz den Billionen-Programmen zur Stabilisierung de Finanzindustrie hat die Kreditvergabe noch keinesfalls normale Werte erreicht, warnte Bernanke. Und Banken stünden weiter gewaltige Verluste aus giftigen Wertpapieren bevor. Dazu meldete sich der US-Immobilienmakrt mit positiven Signalen zurück: Der Verkauf von Häusern stieg um 7,2 %, der größte Sprung seit zehn Jahren.
+ Schulden ohne Ende: Team Obama prognostiziert ein Budgetdefizit in den nächsten zahn Jahren von weiteren neun Billionen Dollar, das Amerikas Staatsverschuldung an die $20-Billionen-Grenze treiben könnte.

# Aufregung um Apple-AT&T-Deal in den USA: In einem Brief an die FCC gab der Telekomriese – exklusiver US-Partner des iPhone — zu, Apple die Zulassung von Applikationen für Internet-Telefonie via dem „App Store“ zu verbieten. Apple lehnte deshalb zuletzt eine Google-Applikation ab.

# Filmdoku: Neuer Trailer von Michael Moores neuem Anti-Wallstreet-Film „Capitalism: A Love Story“ veröffentlicht.

Previous CIA: Scheinerschießungen während Folterorgien
Next Mileys Neuer...