Abzocke in den Lüften: US-Fluglinie verlangt Gebühr für Handgepäck


Print Friendly, PDF & Email

Flugpassagiere geraten in den USA verstärkt ins Visier immer frecherer Abzockereien der Fluglinien: „Spirit Airlines“ will nun erstmals $30 per Tasche Handgepäck verrechnen. Passagiere, die die Gebühr nicht im Voraus und Online bezahlen, soll sogar $45 abgeknöpft werden. Der Grund für die Airline: Um der Fee für eingechecktes Gepäck zu entgehen, schleppen die Fluggäste verstärkt ihre Habseligkeiten an Bord. Offiziell werden „Sicherheitsbedenken“ ins Treffen geführt.

Previous Woods-Comeback in Augusta: Tausende bestaunen Sex-Golfer bei "Masters"-Training
Next ++ US-BRIEFING 4/6: No Nukes!