++ US-BRIEFING 4/7: Einstürzende Apps!


Print Friendly, PDF & Email

# iPad-Update: Kunden melden erste Probleme! Wie bei jeder Produktneueinführung tauchen auch beim iPad Berichte über technische Probleme auf. Die Beschwerden in den Internet-Foren beziehen sich auf unstabile WLAN-Verbidnungen, Probleme beim Aufladen und gelegentliche Abstürze von „Apps“.

# Gruben-Katastrophe-Update: Die Rettungskation für vier vermisste Kumpel läuft auf Hochtouren. Retter bohren weiter Schächte in die Unglücksstollen. Es wird gehofft, dass sich die Bergleute nach der Explosion in „Sicherheitsinseln“ innerhalb der Grube gerettet haben könnten. Immer schockierender werden die Enthüllungen über die krassen Mängel im Betrieb der Mine durch den Kohleriesen „Massey Energy“: Allein im Vormonat gab es 57 Verstöße.

# Schwerer Schlag gegen Internet-Fairness: Die US-Behörde FCC, die von Providern die Gleichbehandlung allen Internet-Verkehrs („Web-Neutralität“) verlangt, erlitt vor einem D.C.-Bundesgericht eine bittere Niederlage. Geklagt hatte der Kabel-Riese „Comcast“, nachdem ihm die FCC untersagte, Datenströme verschiedener Quellen unterschiedliche Prioritäten zuzuweisen. Ohne die von der US-Regierung forcierte Neutralität könnten Anbieter künftig den Zugang zum Netz neu ordnen —und Eigen- wie Kommerz-Interessen den Vorzug geben. „Der Tag an dem das Internet verlor“, titelte die „Huffington Post“.

# Wüste Behauptung: Karzai drogenabhängig? Nach den wirren Drohungen des Afghanistan-Staatschefs ausgerechnet in den Tagen nach Obamas Blitzvisite, verschärft sich der Showdown mit den USA. Der Ex-UN-Botschafter in Kabul, Peter Galbraith, sagte in einem TV-Interview, dass Gerüchte über Karzai „als bester Kunde des größten Exportschlagers seines Landes“, sprich Drogenkonsum, unüberhörbar sind. Karzais „unstabiler, mentaler Zustand“, so andere Diplomaten, führe zu gewaltiger Unruhe im White House. In Kürze soll die Offensive gegen die Taliban-Hochburg Kandahar starten. Team Obama überlegt, ob es den Gipfel mit Karzai im Mai absagen soll.

# Bullock-Drama: Erste öffentliche Reaktion des Stars! In einer Stellungnahme an „People“ bricht Bullock erstmals ihr Schweigen (20 Tage nach Losbrechen der Sexskandale ihres Prolo-Gatten). Sie stritt ab, dass ein Sex-Tape existiere.

# Dementiert: George Clooney bestreitet Gerüchte, wonach er sich von Freundin Elisabetta Canalis getrennt hätte.

Previous Heftige Debatte unter Tech-Fans in den USA um Einsatzmöglichkeiten des iPad
Next Das iPad: Eine Verwirrung!