10/25: Frankenstorm!


Print Friendly, PDF & Email

# „Frankenstorm“? Hurrikan Sandy könnte Dienstag New York treffen! Der Sturm, der bisher zwei Menschen in Jamaica und Haiti tötet, raste Donnerstag als Kat-2-Sturm mit Dauerwinden von 168 km/h über die Bahamas hinweg. Immer mehr Computerberechnungen bestätigen ein Horrorszenario: Sandy könnte den Großraum New York treffen und sich mit einer Kaltfront zu einem ähnlich verheerenden Küstensturm vereinen, der 1991 Neuengland verwüstete und Vorlage zum Kinohit „The Perfect Storm“ (George Clooney) wurde. Das Tief würde, so Meteorologen, kalte Luft ansaugen und im Landesinneren Schneestürme auslösen. 50 Millionen Menschen könnten im möglicherweise schlimmsten Sturm in 100 Jahren betroffen sein. Vor allem wegen dem Laub an den Bäumen wird vor ein historischen Wetterkatastrophe gewarnt. (fox) Der Sturm ließ „verheerende Verwüstungen“ in Kuba zurück, so Lokalmedien. In Santiago, Kubas zweitgrößter Stadt, stürzten Gebäude ein, die Provinz ist ohne Strom und Telefonverbindungen. (fox)

# 2012-Update: Milliardenkampagne: Obama und Romney geben im furiosen Wahlkampffinale $26,86 pro Sekunde aus! Bis Ende September hatten beide Seiten bisher zusammen $1,5 Mrd. ausgegeben, im Schnitt $70 Mio. pro Monat, so NBC. Genaue Zahlen für den Oktober fehlen noch, doch die Teams steigern im Endspurt vor allem TV-Kampagnen dramatisch. Es ist der teuerste Wahlkampf der US-Geschichte. Romney gab Donnerstag Rekordeinnahmen bekannt: In den ersten 17 Tagen im Oktober sammelte er $111,8 Mio.
+ Neue NBC/WSJ-Umfrage: Obama und Romney gleichauf in Colorado, Obama führt knapp in Nevada (nbc)
+ Entscheidet Bin-Laden-Film die Wahl? Am Sonntag vor den Wahlen strahlt „National Geographic“ den Harvey-Weinstein-Film „SEAL Team Six“ aus, der Obama als entschlossenen Oberkommandierenden zeigt. Romney & Co wettern gegen den Film wegen Obama-freundlicher Drehbuchänderungen… (fox)
+ FOTO: Obama gibt in Chicago seine Stimme ab: „Ich kann euch nicht sagen, wen ich wähle“, scherzte er, „aber Michelle erzählte mit, dass sie für mich stimmte“

# Horror: Nanny ersticht zwei Kinder! Eine Mutter kam an der New Yorker Upper East Side nach Hause in ihr Apartment im Nobelgebäude „The Rochelle“ mit ihrer dreijährigen Tochter, als sie zwei weitere ihrer Kinder (2, 6) erstochen in der Badewanne fand. Nachbarn hörten hysterische Schreie der Mutter. Die Nanny lag blutend am Boden, sie hatte sich die Pulsadern aufgeschnitten, hielt das Messer noch in der Hand. Die Frau wurde verhaftet und ins Spital überstellt. (nypost)

# New Yorker Kannibale wollte 100 Leichen verspeisen! Das FBI verhaftete Ex-Polizisten Gilberto Valle (28), der mit einem Komplizen online ein furchtbares Komplott beschrieb: Er wollte Opfer „entführen, vergewaltigen, quälen, töten, kochen und essen“, so Botschaften. Er hatte für 100 Frauen bereits elektronische Profile angefertigt, für seine Recherche Datenbanken zur Verbrechensbekämpfung missbraucht, so die makabere Klageschrift. In einer Mail führte er aus, dass er die Frauen „langsam kochen wollte, damit sie so lange wie möglich am Leben bleiben“.

# Skandal um widerliches Timberlake-Hochzeitsvidoe mit „Homeless“ eskaliert: Ein Obdachloser, der in dem Film dem Paar eine schöne Hochzeit wünschte, erhielt $40 für Aufnahmen (tmz). Ein Anwalt des Filmemachers Justin Huchel verlangte von der Website Gawker unterdessen das sofortige Löschen des Videos von den Servern (today)

# Wie Whitney? Bobbi Kristinas Familie fürchtet, dass sich Houston-Tochter zu Tode trinken könnte! Ungeniert kippt die 19-Jährige in ihrer neuen Reality-TV-Show Alkohol in sich hinein und lallt herum. Der Wein-Konsum soll nach dem Ende des Drehs sogar noch weiter eskaliert sein. Sie umgebe sich mit immer mehr der alten „Helfer“, die ihre Mutter mit Drogen versorgten.

Previous Romney Rising: Verliert Obama langsam die Nerven?
Next 375.000 evakuiert, Subway geschlossen: New York und Ostküste erwartet Monstersturm