Amerika hat keine First Lady… Bleibt Melania ganz in New York?


Melanai
Print Friendly, PDF & Email

Neuer Knalleffekt bei der Trump-Präsidentschaft – und diesmal geht es um sein Privatleben: Model-Gattin Melania wolle laut dem Magazin “US Weekly” nun überhaupt nicht ins Weiße Haus einziehen.

Geplant war zunächst ein Nachzug im Frühsommer, wenn Sohn Barron (10) das Schuljahr in New York abgeschlossen hat. Sie hätte laut einem Insider noch keine endgültige Entscheidung getroffen, ob sie nach Washington zieht.

Um Melania ist es nach dem stylischen Auftritt bei der Vereidigungsfeier sehr still geworden. Sie flog schon nach zwei Nächten im Weißen Haus zurück nach New York, obwohl Barrons Schule erste zwei Tage später begann.

Sie hat keine Agenda, absolvierte bisher keine Auftritte. Im Weißen Haus macht ihr Ivanka Trump unterdessen die Rolle als First Lady streitig. Die marschierte Mittwochnachmittag an der Seite ihres Vaters zum Helikopter “Marine One” am Weg zu einem Kondolenz-Besuch bei den Angehörigen eines getöteten Navy-SEALs-Soldaten.

Previous 2/1: Obamas relaxen mit Branson
Next Trump beflegelt Weltführer am Telefon