2/13: Crazy Air…


Print Friendly, PDF & Email
# Tragödie: Berühmter Chirurg und Ex-Mann von ABC-Moderatorin springt von der George Washington-Brücke in den Tod (mail)
# Boston droht zweiter Blizzard in weniger als einer Woche: Bei dem neuen Sturm werden am Montag 30 Zentimeter Neuschnee erwartet (accu)
# Rekord-Urlauberin: 27-Jährige, die ihren Job schmiss wegen ihres Reisefiebers, besuchte nun alle 196 Staaten dieser Erde – und das in nur 18 Monaten. Jetzt plant sie einen Trip in die Antarktis (mail)
# Gewalthölle Chicago: Zwei Mädchen (11, 12) wurden bei zwei verschiedenen Schießereien innenhalb weniger Stunden in den Kopf geschossen. Beide schweben in Spitälern in Lebensgefahr. Die Elfjährige saß auf dem Rücksitz eines Autos, als sie getroffen wurde. (dailynews
# Willkommen an Bord von “Crazy Air”: Irre Pilotin schockt Passagiere mit wirrer Tirade über ihre Scheidung, Trump und Hillary! Die Pilotin betrat in Zivilkleidung einen United-Jet am Airport in San Francisco und begann über das Lautsprechersystem eine wirre Ansage: “Ich muss gerade eine Scheidung durchmachen”, sagte sie. Es wäre ihr egal, ob die Fluggäste für Trump oder Hillary wählten, beiden wären “Arschlöcher”. Dann brach sie unter Tränen zusammen – und wurde von Bord eskortiert…
# DIESER Dieb erfror fast nach missglücktem Einruch! George Pesavage Jr. hatte in einen Alkoholladen Waren im Wert von 650 Dollar gestohlen. Als der Alarm losging, versteckte er sich hinter einer zweieinhalb Meter hohen Schneewehe. Er wurde mit schweren Erfrierungen entdeckt. (mail)
 
# Die Welt bangt: Unterschreibt Donald Trump heute neuen “Moslem-Bann”? (nypost)
# Razzien gegen Immigranten auch in New York: Laut einem durchgesickerten Memo verhaftete die Deportations-Behörde ICE 40 Menschen im Big Apple während der Vorwoche (nypost)
# Melania wächst langsam in ihre Rolle als First Lady hinein: Sie leistete der Frau von Japan-Premier Shinzo Abe Gesellschaft. Und jetzt twittert sie auch noch: Ex-Model setzte drei Tweets innerhalb einer Stunde ab (mail)  
# Nach Traumurlaub spucken die Obamas in die Hände: Barack und Michelle Obama heuerten die prestige-trächtige “Harry Walker Agentur“ an, die ihnen hochgezahlte Reden vermitteln soll. Die Agentur vertritt auch Hillary Clinton, Mia Farrow oder Heldenpiloten “Sully”. Zwei hochkarätige Anwälte, Robert Barnett und Deneen Howell, wurden gleichzeitig beauftragt, lukrative Buchdeals für beide auszuhandeln. Sie könnten Vorschüsse zu je 20 Millionen Dollar für die vorprogrammierten Besteller erzielen, bei Reden Honorare bis zu einer halben Million Dollar kassieren. (nypost)
# Report: Obama will im Hintergrund beim Widerstand gegen Trump die Fäden ziehen (nypost)
# Tim Cook schwärmt über “Augmented Reality”: Verschmelzung virtueller Welten mit der Wirklichkeit könnte so “big” werden wie das iPhone (slashgear)

Previous Oroville-Dammbruch droht: 200.000 Menschen evakuiert – Gefahr eines 30-Meter-Tsunami
Next Chaos im NSC: Verschlüsselte Botschaften aus Angst vor "Big Brother"