Nacht der langen Messer für Michael Flynn: Wie lange hält sich Trumps Sicherheitsberater?


Flynn
Print Friendly, PDF & Email

Pures Chaos herrscht im West Wing in der Affäre um Ex-General Flynn, der Ende Dezember mit Russlands Botschafter in Washington D.C. am Telefon unbefugt über Sanktionen redete und dann darüber log.

Angeschwärzt wurde dadurch auch Vize Mike Pence, der den Sicherheitsberater im TV verteidigte. Flynn soll sich bei Pence entschuldigt haben, so die BBC.

Bei den Grabenkämpfen im Weißen Haus eskalierten am Montag die Turbulenzen mit widersprüchlichen Stellungnahmen. Zuerst verbreitete Top-Beraterin Kellyanne Conway, dass Trump “volles Vertrauen” in den Berater habe. Zwei Stunden später meldete sich jedoch Sprecher Sean Spicer – und in seiner Stellungnahme klang das alles ganz anders: Der Präsident würde die “Lage evaluieren”.

Ein Insider zu CNN: Die Messer sind hinter den Kulissen gezückt.

Previous Chaos im NSC: Verschlüsselte Botschaften aus Angst vor "Big Brother"
Next Flynn-Gate: Hardlner trittt zurück, doch Skandal trifft jetzt Trump