Rechter Aktivist O’Keefe erklärt CNN & Co. den Krieg


O’Keefe
Print Friendly, PDF & Email

James O’Keefe machte sich einen Namen als eine Art “rechter Wallraf”, nachdem der Aktivist mit Undercover-Recherchen unter Vortäuschung falscher Identitäten geheime Videos aufzeichnete. Im Visier: Vor allem linke Organisationen wie die Frauen-Hilfsgruppe “Planned Parenthood”.

Mehrere Verhaftungen trugen zum Bekanntheitsgrad des Provokateurs bei.

Jetzt nimmt der Trump-Unterstützer die US-Medien ins Visier: Gerade veröffentlichte O’Keefe 109 Stunden an geheim aufgezeichneten Audio-Tapes aus dem CNN-Newsrooom. Die Mitschnitte sollen illustrieren, wie der Sender angeblich die Nachrichten manipuliere und gegenüber Trump voreingenommen wäre, behauptet O’Keefe.

Der Aktivist setzte gleichzeitig ein Kopfgeld auf die Presse aus: Er will 10.000 Dollar für weitere Beweise für “medialen Missbrauch“ bezahlen.

Der Krieg gegen die Medien eskaliert im Trump-Amerika: Trump selbst hatte jüngst Journalisten als “Feinde des Volkes” beschimpft.

Previous 2/23: Pipeline-Protestlager geräumt
Next Trump spricht von “militärischen Operationen” gegen Immigranten