Brandherd Nordkorea: US-Militär übt direkte Attacke gegen Kim


Kim
Print Friendly, PDF & Email

Die US-Streitkräfte simulierten gemeinsam mit Südkoreas Armee einen Militärschlag gegen Nordkorea: Eine Barrage an Kurzstreckenraketen wurde abgefeuert, geübt wurde offenbar eine präzise Attacke gegen Diktator Kim Jong-un und seinen Führungsstab.

Das Manöver gilt als Reaktion auf Pjöngjangs ersten, jetzt bestätigten Test einer ballistischen Interkontinentalrakete, die den US-Staat Alaska erreichen könnte,

US-Außenminister Rex Tillerson rief die Welt zu einer gemeinsamen Vorgangsweise gegen den immer gefährlicheren Provokateur Kim auf. Nordkorea sei eine „Bedrohung für die Welt“, warnte er. Im UN-Sicherheitsrat war Mittwoch eine Krisensitzung anberaumt.

Angesichts der Eskalation gerät auch die bisherige Nordkorea-Politik von Trump ins Zentrum der Kritik: Der Präsident hätte bisher „komplett naiv“ agiert, ätzte die Washington Post.

Previous Was macht Trump? Krisentreffen nach Kims Raketentest
Next Neuer Shitstorm wegen Trumps Wrestler-Video – diesmal gegen CNN