Trump nach Nordkorea-Raketentest: „Wir kümmern uns darum…“


Nordkorea
Print Friendly, PDF & Email

Nach dem Test einer Interkontinental-Rakete durch Nordkorea folgen neue ominöse Drohungen durch US-Präsidenten Donald Trump: “Wir werden uns darum kümmern”, sagte er im Weißen Haus.

Pentagon-Chef James Mattis gab bekannt, dass die Rakete “länger und höher als jede davor” geflogen war. Das Geschoss hätte “jeden Ort der Welt erreichen können”, so Mattis weiter.

Rakete flog 50 Minuten lang

Vorläufige Flugdaten sind alarmierend: Die Rakete erreichte eine Höhe von 4500 Kilometern, stürzte nach einer steilen Kurve 1000 Kilometer weit vom Abschussort nahe der japanischen Küste ins Meer. Die Flugzeit: 50 Minuten.

Es ist Pjöngjangs erster Raketentest seit dem 15. September und folgt energischen Warnungen von Trump an Diktator Kim Jong-un, die USA nicht weiter zu reizen.

Die “Angst vor dem dritten Weltkrieg”, steigt rund um die Welt, so der Telegraph. Südkorea feuerte sofort eigene Raketen ab.

Previous "Chuck & Nancy" sagen Trump-Treffen ab: Droht Shutdown?
Next Irrsinn Bitcoin: Krypto-Währung durchbricht 10.000-Dollar-Marke