Von den Toten auferstanden: Obamacare-Zahlen weit über Erwartungen


Obamacare
Print Friendly, PDF & Email

Donald Trump lästert bei jeder Gelegenheit, dass das Krankenversicherungssystem Obamacare “implodiere”, ja praktisch “tot” sei.

Doch die größte legislative Errungenschaft seines Vorgängers Barack Obama zeigt trotz abfälliger Rhetorik und glatter Sabotage kräftige Lebenszeichen. 8,8 Millionen Amerikaner schlossen auf Bundesebene eine Krankenversicherung für das Jahr 2018 ab, weit mehr als erwartet.

Über zusätzliche Kassenverbunde in US-Staaten meldeten sich Millionen weitere US-Bürger an. Die robusten Zahlen illustrieren, welch essenzielle Rolle Obamacare im US-Gesundheitssystems bereits einnimmt.

Stealth-Angriff auf Obamacare

Umso hinterhältiger erscheint nun die “Stealth”-Attacke auf das Gesundheitssystem durch Trumps Steuerreform: Dabei wurde die Versicherungspflicht abgeschafft, 13 Millionen Amerikaner könnten ihre Kassen verlieren, die Prämien für Versicherte drastisch steigen.

Previous Krypto-Boom: Bitcoin-Erfinder ist jetzt Multi-Milliardär
Next Nach ISIS-Drohungen: Terror-Angst in den USA vor Attacken zu Weihnachten